aktualisiert am 16. Jan. 2021

Wasser Spendenprojekt – Warum ich die Promotion sein ließ

Ich sah ein Video über die Franziskaner. Die Mönche leben mit 60€ monatlich zur persönlichen Verfügung. Sie arbeiten, bspw. als Lehrer, Sozialarbeiter oder für die Gemeinde.

Es kam ein Werbespot, in welchem Charity: Water vorgestellt wurde. Ich sah, dass Kinder in Amerika, teils 22.000$ selbst gesammelt hatten für dieses Projekt. Wenn Kinder das tun, können wir uns fragen, wie wir uns selbst einbringen wollen.

Der Zeitpunkt ist jetzt, etwas Gutes zu tun.

Ich fand dann einige kritische Berichte.

Die Sache scheint zu sein, dass manche Wasserpumpen nur begrenzt lange funktionierten.

Das ist nicht der einzige Punkt. Die Menschen sollten autark leben.

Viele haben unter Einmischung zu kämpfen. Aufgrund der Strukturen, existiert Korruption.

Ein anderer Punkt, ist die enorme Reichtumsumverteilung, auch bedingt durch Corona jetzt, und allgemein.

Wenn ich dich fragen würde, ob du alles was du besitzt an Vermögen, aufgeben würdest, wenn jeder auf der Welt dann die Chancen hätte, gesund zu sein und sich eine Tätigkeit zu suchen, die seinem Potential entspricht und ihm Freude bereitet.

Würdest du dazu Ja sagen?

Ich würde es. Nur viele würden es nicht. Das ist der Punkt.

Ich würde es tun. Ja, ich würde bspw. in ein freies System umziehen, bspw. auf Achele für einige Zeit leben, falls es mir angeboten würde. Dort existieren solche Strukturen wie hier nicht.

Ich bin es leid, dass die Menschen veräppelt wurden.
Ich bin es leid, dass ich von einem Kollektiv umgeben bin, was diese Dinge hinnimmt und die Menschen sind, die funktionieren.

Wenn jeder es tun würde wie ich, gäbe es diese Strukturen nicht.

Was würdet ihr tun, wenn ich ab morgen auf einem anderen Planeten bspw. leben würde. Dann könntet ihr hinterfragen. Dann lasst ihr die Menschen ihr Programm durchlaufen, bis sie dann der Reset in die Zeit erwartete, was Anastasia ausdrückte: Zurück in die Zeit, etwas bevor das erste Auto entwickelt wurde.

Was es braucht, ist Eigenverantwortung.

Ich hörte von Menschen in diesen Ländern, dass ohne Einmischung anderer Staaten und Hilfsprogramme jeglicher Art, sowie Bindung an bestimmte Finanzsysteme, sie das hinbekämen. Manche besser sogar.

Es ist nicht meine Welt. Das Kollektiv wählt, was es möchte. Dazu gehört die Masse der Menschen.

Den "Eliten" ist es egal, wie ich selbst entscheide. Solange die Masse sich an deren Programm hält, ist es ihnen gleich, wer aus der Reihe tanzte.
Sobald ich 100.000 Menschen hinter mir hätte, würden sie es anders sehen. Besonders wenn sie mich als "auf der Gegenseite zu ihrer" einstufen würden.

Es gibt Menschen, welche diesen Weg gegangen sind. Einzige bezahlten es mit ihrer Position, andere mit ihrem Leben. Beispiele sind bspw. Dr. Hamer, Bruno Gröning, ein ehemaliger Präsident, der erschossen wurde.

Das sind die Menschen, die ich meine. Sie haben achtsam zu sein. Sie können viel bewegen.

Ich selbst sehe mich in einer Position, wo ich entscheiden kann, frei entscheiden darf, wo und wie ich mich integriere.

Dafür bin ich selbst verantwortlich und dafür ist jeder verantwortlich.

Kein Jammern, kein Klagen.
Wählen, von was im Leben ich umgeben sein möchte.

Ob es eine Befreiung gibt...
Ob es die "Endzeit" ist...
Wie es ausgeht...

Das spielt eine Rolle, wenn ihr daran glaubt und ihr dieser Sache die Bedeutung gebt. Worauf es hinausläuft, ist eure Entscheidung.

Wofür entscheidet ihr euch?
Dieser Weg wird euch eröffnet, über direkte Wege oder Umwege.

Die Ent-Scheidung bedeutet, dass sich die Wege scheiden. Wenn ihr diese Verantwortung nicht übernehmt, wird es andere Faktoren geben, die euch zu einer Entscheidung führen.

Es wird zukünftig keine "Aber" oder Beschränktheiten geben.
Was es geben wird, sind Spiegelungen im Außen die dir mitteilen: "So hast du es dir erschaffen. Durch Gedanken, durch Gefühle, durch Taten."

Du kannst in den Widerstand gehen, du kannst es leugnen, du kannst um dich schlagen oder schreien. Das alles kannst du tun (manchmal ist es wichtig und es führt zu Befreiung, zumindest kurzfristig - das kann für dich wichtig sein). Wenn du es dann hinter dir hast, wirst du erneut damit konfrontiert: "So hast du es dir erschaffen. Durch Gedanken, durch Gefühle, durch Taten."

Du lernst es dann oder du brauchst noch ein paar Runden.
Niemand entkommt der Eigenverantwortung.

Dabei belasse ich es und schließe den Beitrag.

Du musst nichts tun, was ein Anderer sagt. Du findest Lösungen, die dich zum gewünschten Ergebnis führen.

Ich wurde einmal wegen Corona und nicht getragener Maske aus dem Zug geworfen. Zu meiner Verteidigung kann ich wohl sagen, dass ich wenn ich nicht rausgeworfen wäre, eine Nacht im Zug durchgefahren wäre und übermüdet angekommen wäre.

An diesem Tag wurde mir bewusst, wie massiv und wie kompromisslos, die Maschinerien dieses Systems arbeiten. Vom "zufällig" genervten und zuvor in der Schicht überbeanspruchten Mitarbeiter, der keine Geduld mehr hatte (war es "Zufall", dass genau dieser Mitarbeiter in meinem Zugabteil, seine Schicht hatte).

Jedenfalls wurde mir bewusst, dass dich dieses System, wenn die Konstellation hart auf hart kommt, ignoriert und zurecht weist. Das ist die Agenda, wenn die Menschen nichts ändern, werden sie das mehr und mehr spüren.

2021 werden es massenhafte Firmenpleiten sein. Menschen spüren die Härte dieses Systems, welche sie früher ignorieren konnten oder weniger mit bekamen. Bruno Gröning bekam es mit, in den 50er Jahren. Dr. Hamer bekam es mit, als man von ihm verlangte, dass er selbst seine Äußerungen zurücknahm (als falsch). Der Gründer von Energize2Gether bekam es mit, als er im Gefängnis landete.

Die "Härte" wurde künstlich herbeigeführt, ebenso wie frühere Wirtschaftskrisen. All dies hat Ursachen und es gäbe keine Corona-Krise, wenn es irgendwann nicht Profiteure gäbe, die durch diese Inszenierungen, etwas erreichen konnten für sich.

Frage dich, wer durch diese momentanen Zustände profitiert und du wirst herausfinden, warum sich Zustände weiterentwickeln, auf bestimmte Art und Weise.

Ich hatte bei Twitter genug darüber geschrieben. Ich sehe mich hier gerade im Schreibprozess dieses Beitrags, wie einen Autor, der auf virtuelle Schriftrollen Dinge schreibt, über die es unwert war, seine Lebenszeit darin zu investieren.

In diesem Sinne, lasse ich es gut sein mit diesem Beitrag.

Liebe Grüße und Alles Gute!

Seid euch der Kraft der Worte bewusst, die kreieren: Bilder, Gefühle, Realitäten

  • Ich kreiere Raum und Zeit.
  • Alles was passiert, passiert jetzt. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
  • Ich lebe im ewigen Jetzt.
  • Ich lasse alles los, was mich belastet.
  • Ich vergebe allen und allem. Wenn das nicht möglich ist, wähle ich, im inneren Frieden damit zu sein.
  • Ich erlaube, loszulassen, von der Kontrolle, dass mein Verstand diese Erkenntnisse begreifen braucht.
  • Ich tue jetzt, was mich mit Liebe erfüllt und Freude bereitet.
  • Ich höre auf mein Herz und gehe den Weg, den es braucht.

Tags

Bewusstsein, Finanzwelt, Glaube, Kritik, Philosophie, Realitäten, Wirtschaft


Leser interessierte auch...

Die alte Geschichte

die Tagesschau

raus aus dem Opferbewusstsein

Kritik in 100 Sekunden

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Betreibst du ein Online Business?

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Warum du >so< vorgehen musstklicke hier
>