Kritik in 100 Sekunden

als Textbeitrag

Die Wahlkonstellation wurde gebildet, ebenso wie die Koalitionsvereinbarungen. Abgesehen vom Bürgerentscheid, gab es keine Möglichkeit direkter politischer Einflussnahme.
Währungsreform von DM auf Euro. Niemand vom Volk, stimmte dem zu. War es dem Volk egal, weil sie nicht protestierten und einen Volksentscheid umgesetzt hatten?

Eine einseitige Aufklärung mit Verzicht auf die Vorstellung alternativer Heilverfahren. Erinnern wir uns: Niemand durfte mit „ich kann heilen“ werben. Weder Schulmediziner, noch Alternativmediziner. Wenn keiner behaupten konnte, „ich kann heilen“, warum ignorierte man alternative Angebote.

Die Entstaatlichung bewirkte, dass die Finanzwelt Einfluss darauf nahm, was wie geschieht. Der Staat konnte wenn Wert geschaffen wurde, nicht frei heraus Geld schöpfen und Kredite vergeben. Das würde Sinn machen, weil Wert entstand und das per Kredit vergebene Geld, im Wirtschaftskreislauf zirkulierte.
Außerdem erzielten die mit Staatsbank-Krediten gegründeten Unternehmen, Steuereinnahmen und die Menschen die im Unternehmen tätig waren, führten Einkommenssteuern und Sozialabgaben ab.

Wo blieben die Menschenrechte?
Wenn wir uns das Leben von Menschen in der Hohlwelt vor Augen führten, wie würden diese das Leben der Menschen auf der Oberfläche dieses Planeten betrachten?
Unnötig? Überflüssig? Dumm? So gewählt, weil sie ihre Lernaufgaben hatten und nicht angingen?


Tags

Finanzwelt, Geldsystem, Gesundheit, Politik, Wirtschaft


Leser interessierte auch...

Illegale Schneeballsysteme – untätige Politik, FBIs und LKAs?

Vom Führerschein-Erwerb, hin zur Agenda „Legal-Krimineller“

Es ist Zeit für Klarstellungen

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>