Beitrag

Kontakt in der Wüste – Video mit James Gilliland

Wüste, Marokko, Sanddüne

Ich fand dieses Video in den YouTube Empfehlungen. 

Die Algorithmen arbeiten ausgefeilt und helfen euch, interessante und inspirierende Inhalte zu finden, aufgrund eures Nutzungsverhaltens und -verlaufs. 

  • Das kann man ‚negativ‘ ... 
  • ... als auch ‚positiv’ sehen. (3D Variante) 
  • Man kann es auch nehmen, wie es ist, ohne Wertung. (5D-Variante) 

More...



Zum Video

Ich habe dieses Video nicht eingebettet, da ich euch empfehle, es über YouTube mit englischen Untertiteln anzusehen.

Ich selbst profitiere von den Untertiteln, die Sprache wird dadurch um ein Vielfaches klarer.

Aufgrund des Dialekts, der Slangs und zeitweisem Nuscheln oder dem Verschlucken von Silben, helfen euch die Untertitel dabei, die Inhalte besser und einfacher aufnehmen zu können.

Es wird in diesem Video u. a. gezeigt, wie man exterrestrische Phänomene zu vergangener Zeit versuchte, in Religionsformen umzudeuten.

Es wird etwas über die Invasion von Außerirdischen erzählt, dessen Deutung ich interessant fand.

Man spricht ja (offiziell) davon, dass es nie Invasionen oder Kontakte mit Anderweltlern gab und gibt. (Zumindest nehmen manche das an.)

Dabei sind wir es, die von anderen Bewusstseinsebenen über die Inkarnation diesen Planeten betreten haben.

Wir selbst sind der Beweis für „Invasionen“ (wenn man es so nennen möchte).


Dieses Video wirkt bewusstseinserweiternd

Seht es euch an, falls ihr die englische Sprache auffassen könnt.

Falls ihr nicht den ganzen Film sehen möchtet, spult etwas vor oder scrollt im Video an eine Stelle, die euch interessant erscheint.

Wenn euch der Inhalt anspricht, könnt ihr danach immer noch entscheiden, euch das komplette Video anzusehen.

Markiert euch Inhalte (die euch ansprechen und gefallen) und kopiert z. B. Video-URLs in eine Notizliste mit einem Vermerk, damit ihr es später wieder einordnen könnt.

Falls ihr dann einmal Zeit habt, wählt aus eurer Notizliste ein Video aus und seht es euch an.

Auf diese Weise bildet ihr euch weiter.

Sofern man davon ausgeht, etwas ‚Neues‘ oder Unbekanntes im Außen finden zu können.


Alles im Außen sind Impulse, um damit (im Idealfall) etwas Schönes im Inneren auslösen zu können.


Ich las noch eine Botschaft

Dieser Inhalt ist gut geschrieben und bringt Dinge auf den Punkt.

Ich schaue regelmäßig auf Paoweb.org vorbei. Ich fand dort einiges an Inspiration, bspw. Filmtipps wie „Astral City“.

Auf solche Filmimpulse wäre ich selbst nicht gekommen.

Bezüglich Disclosure sah ich den Film Unacknowledged. Es gibt auch den Film Thrive, welcher auf solche Phänomene eingeht. Es wird in diesen beiden Filmen nicht so viel gezeigt, was man noch nicht kennt (bezüglich Insider Material wie Bilder, Audio und Video).

Nähere Infos zum Film "Thrive" in diesem Beitrag, sowie Anmerkungen zum Film Unacknowledged in diesem Bereich selbigen Beitrags.


James Gilliland leistet gute Arbeit

Ich wünsche mir, dass sich im deutschsprachigen Raum die Tore öffnen und man offen mit diesen Themen umgeht.

Viele leisten diesbezüglich gute Arbeit.


Wir sind nicht alleine (hier).


Wann findet der ‚Erstkontakt‘ statt?

Das ist eine rhetorische Frage.

Wenn wir bereit sind für diese Erfahrung, wird sich uns offenbaren, was wir annehmen und mit was wir umgehen können.

Gibt es einen Aufstieg?


Stimmiger erscheint die Aussage:

"Wir entdecken, was uns bisher (noch) verborgen erschienen / geblieben ist."


Niemand kann werden, was er/sie schon ist.


Danke

Es ist ein Danke angemessen für das, was James Gilliland und alle, die mit seinen Projekten in Zusammenhang stehen, leisten. Ich bin sehr dankbar.


Tags

Beobachtungen, emotionale Blockaden, featured, Ganzheitliche Medizin, Gefühle, Gesundheit, Glaube, Kommunikation, konstruktives Feedback, Lernen, Spiritualität, Ursache und Wirkung, Verständnis


Leser interessierte auch...

Dankbarkeit für eure Gesundheit zeigen

Medienkompetenz an Schulen voran bringen

Wasser Spendenprojekt – Warum ich die Promotion sein ließ

die Tagesschau

  • Davon höre ich zum ersten Mal. Tolle Story, klasse Botschaft.

  • Inspirierende Story. Alles steckt in uns. Einen guten Rutsch ins Jahr 2019.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >